Drogerini - Park die Kunst!

Allgemein

Mit dem Ausstellungsprojekt „Drogerini – Park die Kunst!“ skizziert die „Kulturdrogerie“ einen Gegenentwurf zur aktuellen Parkraumbewirtschaftung in Wien: eine künstlerische Intervention im öffentlichen Raum, die es in der Stadt Wien so bis dato noch nicht gab.

Auf zwei Parkflächen (10x1,7m) vor der ehem. Drogerie ist ein Podest errichtet worden, welches bis in den Spätsommer als Plattform für Kunst dient. Durch den Auftrag weißer Straßenmarkierungsfarbe und Reflexionsperlen auf dem gesamten Podest, hebt sich die temporäre Ausstellungsfläche vom Umfeld ab.

 

Das Projekt „Drogerini – Park die Kunst!“ widmet sich in drei Ausstellungen der Wechselwirkung von privater und öffentlicher Ausstellungssituation. Neben der Ausstellungsfläche im öffentlichen Raum, steht den KünstlerInnen der Projektraum der „Kulturdrogerie“ für die Umsetzung ihrer Projekte zur Verfügung.

 

Die im Jahr 2014 eingeladenen KünstlerInnen eröffnen dem Publikum ein weites Spektrum, das von Literatur über Bildhauerei bis hin zur Performance reicht.

 

AKTUELL

„Hinter dem Körper das Wort“ mit der Schriftstellerin Radka Denemarková(Prag) und dem Bildhauer Imre Nagy(Wien).

Die mehrfach ausgezeichnete tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková hat eigens für das Ausstellungsprojekt 4 Kurzgeschichten verfasst. Zur Vernissage und Finissage wird Denemarková die Texte in einer von ihr entworfenen Raumsituation vorlesen.

Imre Nagy studierte bis 2012 „Textuelle Bildhauerei“ bei Heimo Zobernig an der Akademie der Bildenden Künste, Wien. Die Hinterfragung der strukturellen Möglichkeiten und architektonischen Bedingungen im Ausstellungsraum werden durch mehrfach geschichtete Materialkombinationen sowie durch die Grammatik von Hohlräumen abgetastet.

Die Platzgestaltung im Außenbereich nimmt Bezug auf den Fassadenverlauf.

 „Hinter dem Körper das Wort“ läuft bis zum 26. Juli 2014. Finissage am 26. Juli 2014, ab 19h mit Lesung von Radka Denemarková.

 

VORSCHAU

Im August 2014 wir die Künstlerin Lilo Nein (Wien) in der „Kulturdrogerie“ arbeiten. Sie wird unter anderem eine ortsbezogene Performance konzipieren, welche am 26. August 2014 aufgeführt wird.

 

Im September 2014 werden die Bildhauer Markus Hiesleitner und Franz Tišek ein Abschlussprojekt in und vor der „Kulturdrogerie“ präsentieren.

Zurück